News

 

13.01.2009

Wir sind schwanger!

Unsere Hündin Indira ist wieder trächtig und erwartet ihre Welpen voraussichtlich am 8. oder 9. Februar 2009.

Der Vater ist der Deckrüde ‚Mozart vom Röhrensteig‘ (*05.07.2004) von Bernd und Eva Rehfeld aus Wietze

04.08.2008

Neue PON-Welpen ab Frühjahr 2009

Bereits zwei Mal haben wir aus unseren Hündinnen Welpen gezogen.

Das hat uns so viel Freude bereitet, dass wir auch im nächsten Jahr wieder einen Wurf planen.

Sie haben Interesse an unserem Hunde-Nachwuchs? Dann sprechen Sie uns an!

Indira (li.) und Mozart

08.02.2009

Die Welpen sind da!

Am späten Sonntagabend sind wir stolze Hundeeltern von drei gesunden Welpen - einem Rüden und zwei Hündinnen - geworden.

Auch Mutter Indira geht es hervorragend. Sie kümmert sich rührend um ihre niedlichen Kleinen.

Welpen_2009.html
Mehr
FotosWelpen_2009.html

24.07.2009

Attila wird Papa - Welpen werden Mitte August in Papenburg erwartet

Der Mutter – Benja von Velen – geht es gut.

Bei Interesse an einem Welpen wenden Sie sich bitte an die Züchter:
Bärbel Heyen in Papenburg

www.pon-vom-drostensiel.de

29.07.2009

6 neue Welpen bei den PONs von der Elchweide

In der Nacht zum 25. Juli war es soweit - Ira hat 6 kleine Teufelchen geworfen, 2 Mädchen und 4 Jungs.

Alle sind schwarz, mit einem weißen Kinnfleck und einige werden wahrscheinlich zu silber oder blond aufhellen. Ein Mädchen, sowie zwei Jungs sind bereits vermittelt, der Rest sucht noch nach lieben Herrchen und/oder Frauchen. Mehr Infos:

Ulrike Konietzko, Drosen

www.pon-elchweide.de

17.08.2009

Nachwuchs bei den PONs vom Drostensiel in Papenburg

Hündin Benja ist Mutter von einem kleinen Mädchen geworden (Vater: Attila von den Elter Dünen).

Sie wurde am 12.08.2009 um 04.15 Uhr geboren und wog bei der Geburt 365 g. Mutter und Tochter sind wohl auf.

Die Kleine hat eine schöne Fellzeichnung und ist sehr munter.

Mehr Infos bei den Züchtern Klemens und Bärbel Heyen, Papenburg

www.pon-vom-drostensiel.de

15.09.2009

Attilas Tochter ist jetzt schon fast ein großes Mädchen

Die kleine Emma entwickelt sich prächtig. Sie ist jetzt einen Monat alt, gesund und munter  und sie wird von Mama Benja liebevoll umsorgt.

Mehr Infos bei den Züchtern Klemens und Bärbel Heyen, Papenburg

www.pon-vom-drostensiel.de

Attila.html
Mehr über AttilaAttila.html

11.03.2010

Viel Spaß im Schneegestöber!

Benja und Asira waren im Winter zu Besuch bei Attilas Tochter Emma in Papenburg.
Emma ist jetzt 1/2 Jahr alt.

http://www.youtube.com/watch?v=ccZb-XSTEUM
Film 
ab!http://www.youtube.com/watch?v=ccZb-XSTEUM
http://www.youtube.com/watch?v=YQe_mocEU6k
Film 
ab!http://www.youtube.com/watch?v=YQe_mocEU6k

14.06.2011

Nachwuchs bei den PONs von der Elchweide

Unsere Züchterkollegen „von der Elchweide“ haben Hundenachwuchs bekommen.
3 süße und kräftige Pon-Rüden haben am 03.06. das Licht der Welt erblickt.
Mit etwa einer Woche wogen sie schon zwischen 900 g und 1000 g.

Weitere Infos bei Ulrike Konietzko, Drosen

www.pon-elchweide.de

18.08.2011

Idealer Familienhund

Wie man auf den Bildern sehen kann, eignet sich der PON auch sehr gut als Familienhund.
Hier im Bild sieht man Fine („Billy-Jean“, geb. 2007) mit ihrem kleinen Frauchen Antonia.

11.04.2013

In der Zuchtstätte "von der Elchweide" hat es Nachwuchs gegeben!

Am 11. April 2013 erblickten vier PON-Hündinnen und zwei PON-Rüden das Licht der Welt, fühlen sich pudelwohl und gesund und warten auf neue Frauchen und Herrchen.

Anfragen beantwortet Frau Ulrike Konietzko, Tel. 034496 60248

Und hier nun die gelungene Bande:

Auch das "Elter Dünen"-Rudel freut sich schon auf künftigen Zuwachs von der Verwandtschaft aus Löbichau – eine schöne Hündin.

12.11.2013

Swenja - die Jüngste im Bunde

Unser neues Familienmitglied ist die kleine Swenja.

Sie ist sehr selbstbewusst, lernt schnell, hat sich gut ins heimische Rudel integriert und sich besonders mit Attila – dem großen Freund – angefreundet. Sie hat aber auch einen sehr eigenen Kopf und hört deswegen noch nicht auf jedes Wort.

Zur Zeit absolviert sie fleissig ihre Ausbildung zum Diabetikerwarnhund. Dabei ist sie immer ganz bei der Sache.

Sie spielt immer noch sehr gerne und findet immer etwas zum Knabbern: Wir müssen unsere Pantoffeln sichern!
Fremden gegenüber ist sie etwas reserviert, aber trotzdem interessiert, auch die Umgebung wird neugierig erkundet.

Wir haben auf jeden Fall viel Spaß mit Swennie – und mit den anderen natürlich auch!

Später soll sie unsere neue Zuchthündin werden.